Aktuelles


Wir suchen eine neue Chorleitung!

 

Nach 7 aufregenden, schönen, klangvollen und inspirierenden Jahren gemeinsamer Chormusik suchen wir aufgrund des Umzugs unseres aktuellen Chorleiters Stephan Kelm eine engagierte und begeisterte Chorleitung ab Juni/Juli 2024! Bis Juni proben wir noch für zwei große Projekte (die Johannespassion im März und Carmina Burana im Juni) sowie für ein a capella Konzert im Frühjahr/Frühsommer.

Ab Juni/Juli 2024 möchten wir dann mit unserer neuen Chorleitung in einen neuen Sequenz-Abschnitt starten. Wir legen besonderen Wert auf die Erarbeitung und Gestaltung anspruchsvoller A-cappella-Musik sowie einen ausgewogenen und warmen Chorklang.

Wir bieten:

  • einen gemischten Kammerchor (ca. 32 Sänger:innen) mit hohem musikalischen Anspruch und auf anspruchsvollem Niveau
  • Honorar für Proben und Konzerte nach Absprache (derzeit: 50 € pro Probe und ca. 100 € pro Konzert)
  • einen bunten Haufen junger und junggebliebener Sänger:innen und ein herzliches und harmonisches Miteinander, in dem Wertschätzung und Spaß am gemeinsamen Tun einen wichtigen Stellenwert haben
  • einen engagierten Chorrat als oberstes Vereinsgremium, der in Vertretung für den Chor mit der musikalischen Leitung zusammenarbeitet

Aufgaben:

  • intensive wöchentliche Probenarbeit (jeweils Montag abends in Halle, derzeit von 19:15 - 21:30 Uhr)
  • Leitung unseres derzeit einmal jährlichen Chorlagers und gelegentlichen Probentagen bzw. -wochenenden (wird ebenfalls vergütet)
  • Planung ansprechender, thematisch orientierter und kreativer Programme
  • Zusammenarbeit mit dem Chorrat zur Konzert- und Programmplanung
  • Förderung eines positiven und einladenden Miteinanders im Chor

Qualifikation:

  • Erfahrung in der Leitung von Chören/Ensembles und stimmbildnerischer Arbeit
  • Studium im Bereich Musik erwünscht
  • Grundkenntnisse chorpraktischen Klavierspiels
  • Begeisterung für musikalische und stimmtechnische Feinarbeit

Bewerbung: Falls du unsere neue Chorleitung sein möchtest, sende uns bitte ein kurzes Motivationsschreiben und einen musikalischen Lebenslauf (gern mit einem oder zwei von dir erarbeiteten und einstudierten Programmbeispielen) bis Freitag, den 19. April 2024 an vokalensemblesequenz@gmail.com. Falls du vorab Fragen hast, meld dich gern ebenfalls unter dieser E-Mail-Adresse oder unter 0177/8662103.

 

Wir freuen uns auf dich! Vokalensemble Sequenz Halle e.V.

© Anne Hornemann
© Anne Hornemann

Wir waren beim 11. Deutschen Chorwettbwerb!

Wir waren vom 8. Juni bis zum 11. Juni 2023 beim 11. Deutschen Chorwettbewerb in Hannover. Bei diesem Wettbewerb dürfen die besten Chöre und Ensembles aus allen Bundesländern in insgesamt 15 Kategorien antreten. Qualifiziert haben wir uns für den Wettbewerb bereits ein Jahr zuvor beim 8. Landeschorwettbewerb Sachsen-Anhalt in Burg bei Magdeburg. Wir sind in unserer Kategorie (A1 - Gemischte Kammerchöre) damals auf Platz 2, hinter den Hallenser Madrigalisten, gelandet und hatten dann später die Chance nachzurücken und so doch noch am Deutschen Chorwettbewerb teilnehmen zu können.

 

Der Wettbewerb war eine tolle Erfahrung und hat uns alle noch enger zusammen gebracht. Die Aufregung vor dem Wertungssingen, die Erleichterung als alles geschafft war, das gespannte Lauschen, als die Jury uns ihr Feedback gegeben hat und die große Freude über die Ergebnisse. Wir haben in unserer Kategorie den 5. Platz belegt mit 21,5 Punkten und dem Prädikat "mit sehr gutem Erfolg" teilgenommen. Den Platz teilen wir uns mit 2 weiteren tollen Chören, mit dem "Sonus Vocalensemble Bremen" und dem "Jungen Kammerchor Rhein-Neckar". Es kam aber sogar noch besser: Zusätzlich haben wir einen Sonderpreis für die "hervorragende Interpretation eines deutschen Volksliedes" gewonnen, für das Volkslied "Es führt über den Main", für das unser Chorleiter Stephan Kelm  den Satz eigens für uns geschrieben hat. Was für ein Erfolg, wir sind wirklich unglaublich stolz!

 

Gewonnen hat in unserer Kategorie der "Junge Kammerchor Braunschweig" knapp vor den "Hallenser Madrigalisten". Beide Chöre haben ein wahnsinnig tolles Wertungssingen gesungen und wir haben beide gleichermaßen angefeuert. Gefreut haben wir uns auch für das "Junge Mitteldeutsche Vokalensemble", das ebenfalls ein richtig tolles Ergebnis erreicht hat und deren Freude beim Singen uns wirklich mitgerissen hat. In allen drei Ensembles haben aktuelle und ehemalige Sequenzler:innen mitgesungen (einige haben beim Wettbewerb sogar in zwei Ensembles mitgesungen), also gab es jede Menge gute Gründe, sich gegenseitig zu bejubeln und füreinander zu freuen. Herzlichen Glückwunsch an die drei Ensembles, mit denen wir eine besondere Verbindung pflegen, aber auch herzlichen Glückwunsch an alle anderen Ensembles, die beim Wettbewerb dabei waren!

 

Auch in den Wochen nach dem Wettbewerb kommen wir noch nicht ganz zur Ruhe und schwelgen noch in Erinnerungen an die Zeit in Hannover. Vielen Dank an alle, die uns unterstützt haben! Vielen Dank an alle, die uns so herzlich während und nach Hannover gratuliert und sich mit uns gefreut haben. Vielen Dank auch an die tollen Radiobeiträge vom NDR und Deutschlandfunk sowie für den Artikel in der Mitteldeutschen Zeitung. Vielen Dank an die Stadtwerke Halle GmbH, die unsere neuen Chorpullis gesponsert haben! Vielen Dank an unser tolles Supportteam, also unsere Familien und Freund:innen, ohne euch wäre das alles gar nicht möglich!

 

Die Tage in Hannover waren für uns als Chor wirklich außergewöhnlich und egal, ob bei der letzten Probe bevor es ernst wurde oder beim Wertungssingen selbst, beim Feiern danach, beim gemeinsamen Picknick, beim Zuhören bei anderen Wertungssingen oder im Preisträgerkonzert, es war eine wirklich tolle Erfahrung und wir freuen uns schon jetzt aufs nächste Mal, falls wir wieder dabei sein dürfen!

 

_____________________________________

Halle, 02.07.2023

©Linda Müller


Kommentare: 10
  • #10

    Anne (Dienstag, 11 Oktober 2022 19:47)

    Der Chorauftritt im Dom letztes Jahr im Dezember war sehr sehr schön. Ich hoffe, dass ihr dieses Jahr wieder ein Weihnachtskonzert macht. Das wäre toll!

  • #9

    Vera & Thomas (Montag, 27 April 2020 12:46)

    schrieben am 06.10.2019:

    Wir haben das Ensemble bereits mehrmals besucht und sind jedes Mal begeistert. Das Programm bietet eine schöne Abwechselung verschiedener Liedrichtungen und überrascht mit eigenen Interpretationen
    der Lieder. Selbst wenn man meint, dass ein oder andere Stück gut zu kennen, wird man von der eigenen und neuen Dastellung des Ensambels freudig überrascht.
    Besonders eindrucksvoll sind neben den musikalischen Höhepunkten auch immer die Auswahl der Räumlichkeiten, in denen die Konzerte stattfinden.
    Wir kommen sehr gerne wieder und freuen uns auf das neue Programm!

  • #8

    Christoph (Montag, 27 April 2020 12:44)

    schrieb am 17.06.2019:

    Ich habe am 13. Juni das erste Mal das Vokalensemble und somit auch das erste Mal das Programm zum Thema Wasser in der Petruskirche Halle zu hören bekommen. Ich gebe zu, dass ich privat nicht in
    erster Linie klassische Musik höre, was aber auch in diesem Fall kein Problem war. Selbst als nicht ganz großer Klassik-„Fan“ kann ich die mehr als eine Stunde nur empfehlen. Einige Stücke waren mir
    unbekannt - was abzusehen war - umso überraschter war ich, dass im Programm auch neuere Werke enthalten waren und sehr interessant umgesetzt wurden (aber, ich will nicht zu viel verraten). Was ich
    sagen will: egal, ob man die Stücke kennt oder nicht, sie werden toll interpretiert und man hört sofort, dass sehr viel Arbeit dahintersteckt und ich bin mir sicher, dass selbst ein eingefleischter
    Metalfan hier und da Gänsehaut bekommt. Toller Klang, sehr präzise und in gewissen Abständen auch teils sehr emotionale und lustige Moderationen. Ich kann es auch denjenigen empfehlen, die auch nur
    kurz überlegen, ob sie hingehen sollten, oder nicht. Macht es - ihr werdet es nicht bereuen! In diesem Sinne noch mal vielen Dank für den sehr schönen Sommerabend mit fantastischer musikalischer
    Untermalung! Hoffentlich bald wieder!

  • #7

    Olaf Peters (Montag, 27 April 2020 12:44)

    schrieb am 18.05.2019:

    Liebes Vokalensemble Sequenz,
    herzlichen Dank für das berührende und anmutige Konzert im Köthener Spiegelsaal. Humoristisch und lehrreich wurden die einzelnen Titel verknüpft. Ein Dank auch an das Publikum, welches den Raum gab,
    die Titel bis zum letzten Ton genießen zu können. Ich denke, die wenigen Sekunden der Stille setzen den Liedern noch einen i - Punkt auf. Dank der Zugabe wurde schon das Thema des nächsten Jahres
    bekanntgegeben: Er treibt den Regen übers Land...und ich freue mich schon darauf.
    Schöne Grüße aus Köthen
    Olaf

  • #6

    Florian (Montag, 27 April 2020 12:41)

    schrieb am 13.05.2019:

    Ein herzliches "Dankeschön" nach unserem gestrigen gemeinsamen Konzert möchte ich euch allen an dieser Stelle nochmals aussprechen.
    Ich bin ehrlich und tief beeindruckt von eurer Klangkultur, der Homogenität und Ausdrucksfülle. Solch innig empfundene und von Beginn bis Schluss voller Spannung und Verständnis vorgetragene
    Chormusik hört man wirklich nicht überall!
    Die Three Part-Songs waren gestern nicht nur willkommene klangliche Abwechslung sondern nach meinem Empfinden geradezu die Juwelen des Abends. Danke!
    Ich hoffe wir finden musikalisch wieder einmal zusammen, es wäre mir eine sehr große Freude...

  • #5

    Simone (Montag, 27 April 2020 12:41)

    schrieb am 12.02.2019:

    Das kleine Wörtchen "Danke" kann vieles bewirken. Es hilft uns beim sozialen Zusammenleben und kostet nichts außer einer kleinen Überwindung. Es ist wichtig den anderen wertzuschätzen, Respekt zu
    zeigen und das die Leistungen unseres Gegenübers nicht selbstverständlich sind.
    Mit einem Gedicht möchte ich Euch "Danke " sagen, für das schöne Weihnachtskonzert am 17.12.2018. Leider konnte ich nicht dabei sein, aber durch die mir von Stephan Kelm geschickten Ausschnitte vom
    Konzert konnte ich einen umfassenden Einblick erhalten. Dies hat mich sehr ergriffen und mir Gänsehaut bereitet. Vielen lieben Dank dafür. Ich freue mich auf die nächsten Konzerte!
    Was braucht der Mensch zum Leben?
    Essen,Trinken,Kleidung,eine Wohnung,das kann doch nicht alles sein?
    Nein,der Mensch braucht Musik!
    Er braucht Musik,damit er die Melodie des Lebens lauschen kann,
    Er braucht Gedichte,
    um sich für die Poesie des Lebens aufschließen zu lassen,
    und er braucht Fröhlichkeit,um sich am Leben erfreuen zu können.
    Wer singt,erlernt eine zweite Sprache
    und die Sprache der Musik ist unerschöpflich in ihrer Vielfalt.
    Sie durchbricht die Mauern der Vereinsamung.
    Musik ist wie eine Brücke:Sie verbindet Menschen miteinander!

  • #4

    KlingKlang (Montag, 27 April 2020 12:39)

    schrieb am 01.02.2019:

    Hallo ihr Lieben,
    Ich bedanke mich nachträglich nochmal ganz herzlich für euer wunderschönes Weihnachtskonzert am 17.12.2018.
    Es war eines der schönsten Weihnachtskonzerte, die ich je miterleben durfte. Ihr habt mich zum lachen gebracht, ihr habt mich zum weinen gebracht und ihr habt mich zum nachdenken gebracht. Eure Art
    diese Lieder mit solch einer Leidenschaft und so einem unglaublichen Klang zu singen, war fantastisch. Ich konnte mitfühlen und die Atmosphäre in mich aufsaugen. Es war ein wundervolles Erlebnis und
    es gab ihr eine friedliche Ruhe mit in die doch recht stressigen Weihnachtsfeiertage.
    Ich freue mich auf viele weitere wunderschöne Konzerte von euch.
    Auf ein nächstes Mal
    Liebe Grüße

  • #3

    Anna (Montag, 27 April 2020 12:38)

    schrieb am 02.01.2019:

    Hallo ihr Lieben,
    vielen Dank für euer schönes Konzert in der St. Norbert-Kirche! Das war eine willkommene Abwechslung in der doch eher turbulenten Vorweihnachtszeit. Ein Moment, in dem man mal den Stress um sich
    herum vergessen und sich von euch kurzzeitig in eine friedlichere Welt mitnehmen lassen konnte.
    Ich freue mich auf die nächsten Konzerte!

  • #2

    Der Weihnachtsmann (Montag, 27 April 2020 12:38)

    schrieb am 01.01.2019:

    Ich war mit meiner Freundin bei eurem Konzert am 17.12. in der St. Norbert.

    Zugegeben war ich am Anfang etwas skeptisch, einfach weil ich noch nicht auf so einem Konzert war und ich mir das ein bisschen spießig vorgestellt habe.

    Tatsächlich hat es mit aber sehr gut gefallen. Ab dem Moment als das Licht ausging wurde es sehr stimmungsvoll und weihnachtlich. Musikalisch kenn ich mich nicht aus, aber es hat sich für mich gut
    angehört und war insgesamt sehr abwechslungsreich, auch durch die vorgelesenen Briefe.

    Es war ein sehr gemütlicher Abend, vielen Dank!

    ps
    Die Schnarchgeräusche in der hinteren Reihe kamen übrigens von einem Kleinkind, nicht von einem gelangweilten Zuschauer. Wahrscheinlich kann man das als Lob verstehen, es hat sich wohlgefühlt ;)

  • #1

    Administrator (Montag, 27 April 2020 12:36)

    Hinweis in eigener Sache: durch einen Bearbeitungsfehler wurden alle Gästebucheinträge von unserer Homepage gelöscht. Sie wurden am 27.4. wieder manuell hinzugefügt, weswegen alle Einträge nun systemseitig auf diesen Tag datiert sind.